GESTEIGERTE ANFORDERUNGEN an DATENSCHUTZ

Anbei ein Auszug der gesteigerten Anforderungen:

  • Ausweitung der Informationspflichten zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten, und das vollumfänglich
  • Intensivierung der Dokumentationspflichten bei Datenverarbeitungsprozessen und Maßnahmen zur Umsetzung des Datenschutzes, auch nach Jahren
  • Drastische Erhöhung der Bußgelder (20 Mio. EURO oder bis zu 4% des weltweiten Jahresumsatzes des Vorjahres, das was jeweils höher ist
  • Neue Anforderungen für Auftragsdatenverarbeiter und neue Mindestinhalte für Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung
  • Beide haften nun, Verantwortlicher und Auftragsverarbeiter
  • Neue Anforderungen an die Gestaltung und Entwicklung von Software und Systemen (privacy by design und privacy by default)
  • Erweiterung von Betroffenenrechten [Auskunft, Berichtigung, (physikalische) Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten]
  • Erweiterte Rechenschaftspflichten zum Nachweis von Datenschutzmaßnahme