WARUM DSGVO?

„Schon wieder eine neue Regulierung“, dürften sich viele Unternehmen denken. Doch es gibt gute Gründe für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Sie listet aktuell (Stand Juli 2018) genau 173 Erwägungsgründe auf. Dazu zählen der Schutz von EU-Bürgern bei der Verarbeitung personenbezogener Daten unabhängig von Staatsangehörigkeit oder Aufenthaltsort sowie die Harmonisierung der Vorschriften.

Tatsächlich gab es bisher unterschiedliche Handhabung durch unterschiedliche Datenschutzgesetze in den verschiedenen EU-Mitgliedstaaten. Diese führte unter anderem dazu, dass sich Unternehmen in Ländern mit vergleichsweise schwachen Datenschutzregelungen niederlassen und trotzdem von den Vorteilen des uneingeschränkten EU-Handels profitieren konnten.

Auch für Staaten außerhalb der EU hat dies Auswirkungen, da sich auch diese Länder, sobald Sie Dienstleistungen oder Güter in die EU einführen, sich vollends der DSGVO unterwerfen müssen. Dies führte sogar dazu, dass ausländische Unternehmen sich unternehmerisch aus der EU vor dem 25.05.2018 kurzfristig zurückzogen, um eben diesen neuen „Gefahren“ zu entgehen.

Sollten Sie Fragen oder auch technische Problem haben, schreiben Sie an support@dsbextern.de oder rufen Sie einfach an unter 09921 807780.

DSGVO etwas ausführlicher:

Am 24. Mai 2016 ist die EU Datenschutz-Grundverordnung EU DSGVO in Kraft getreten, seit dem 25.05.2018 werden ihre Regeln angewendet. Die bereits vorher schon umfangreichen Anforderungen an den Datenschutz wurden dabei weiter verschärft.

Als erfahrene Datenschutzberater und Datenschutzbeauftragte sind wir darauf spezialisiert, Komplikationen mit der Anwendung der DSGVO zu lösen und Ihnen einen reibungslosen Umgang mit den geänderten und verschärften Anforderungen zu gewährleisten.

So können Sie weiterhin auf Ihr Kerngeschäft fokussieren und mit uns den Anforderungen der EU Datenschutz-Grundverordnung rechtssicher begegnen.